'Kaaba' von Aidan Salakhova

Das Teutloff Museum e.V. präsentiert diese Ausstellung vom
01.11. - 30.04.16

Ausstellungsfilm zur Video-Installation 'Kaaba'

Philosophischer Kommentar

von Prof Dr. Siegfried Zielinski (Professor für Medien-
theorie an der Universität der Künste Berlin und
Mitglied der Akademie der Künste in Berlin)


Wie schätzen Sie die Rolle der Muslima im Islam ein?

Genau so wenig wie im Christentum gibt es im Islam eine einheitliche Rollenzuweisung für die Frau. Alle Wort-
religionen sind Auslegungen eines Meistertextes, einer Heiligen Schrift. Im Christentum ist das die Bibel und im Islam der Koran. Seit Mohammed hat jede Zeit ein anderes Bild der Frau hervorgebracht. Heute konkurrieren viele unterschiedliche Vorstellungen um die Gunst der Frauen, was gut ist. Die schönsten und kraftvollsten Identitäten werden sich durchsetzen.


Ist eventuell eine interne Reform dieser Rolle möglich?

In einer vielfach vernetzten Welt gibt es kein reines 'Internes' mehr. Niemand kann sich heute und künftig komplett isolieren. Das Außen und das Innen eines Staates oder einer Religion sind aufs Engste miteinander verknüpft. Genauso wie der Islam dringend Verän-
derungen benötigt, sind solche in den christlichen Kirchen vonnöten. Zukunft ist ein Möglichkeitsraum, an dessen Gestaltung wir alle arbeiten sollten.


Wie könnte selbige realisiert werden?

Die Zukunft der Religionen entwickelt sich im offenen Dialog oder sie wird nicht sein. Zu einem guten Dialog gehören selbstbewusste und zur Überzeugung des anderen, aber auch zum Zuhören fähige Partner. Dialog und Gewalt schließen einander aus.